AGB

Nutzungsbedingungen Presseportal

Diese Nutzungsbedingungen gelten für die Nutzung von Bild- und Filmmaterial (z.B. Produktabbildungen, Visuelle und Event-Fotos) sowie von Texten (z.B. Produktbeschreibungen und Anwendungshinweise), welche auf dem Presseportal der L'Oréal Deutschland GmbH, Georg-Glock-Str. 18, 40474 Düsseldorf (nachfolgend „L'Oréal"), abrufbar unter www.presse-loreal.de, bereit gestellt werden (nachfolgend gemeinsam „Presseinformationen").

Abweichende Bedingungen eines Verwenders des Presseportals finden keine Anwendung. Dies gilt selbst dann, wenn L'Oréal deren Anwendbarkeit im Einzelfall nicht ausdrücklich widersprechen sollte.

  1. 1. Nutzungsberechtigung

    1. Zur Nutzung der im Presseportal abrufbaren Presseinformationen berechtigt sind Journalisten, die von L'Oréal ausgewählt wurden und einen Zugang zum Presseportal erhalten haben (nachfolgend „Verwender").
    2. Eine Übertragung der Nutzungsrechte an Dritte ist nicht zulässig, es sei denn L'Oréal hat dem zuvor schriftlich zugestimmt.
  2. 2. Umfang der Nutzungsrechtseinräumung

    1. Sämtliche Presseinformationen, die L'Oréal im Presseportal zugänglich macht, genießen urheberrechtlichen Schutz sowie Schutz nach anderen Gesetzen zum Schutz des geistigen Eigentums. Sämtliche Schutzrechte an den Presseinformationen verbleiben bei L'Oréal bzw. ihren Lizenzgebern.
    2. L'Oréal gewährt dem Verwender unentgeltlich ein einfaches Nutzungsrecht für die Nutzung der Presseinformationen für redaktionelle Zwecke, welche Produkte oder Aktivitäten von L'Oréal zum Gegenstand hat. Jede andere Verwendung, insbesondere die kommerzielle, ist untersagt.
    3. Das Nutzungsrecht ist räumlich beschränkt auf eine Nutzung innerhalb der Bundesrepublik Deutschland. Abweichend hiervon ist die Nutzung im Internet auf Webseiten zulässig, die auch von außerhalb der Bundesrepublik Deutschland abgerufen werden können, sofern sich die Webseite vorrangig an Internetnutzer in Deutschland richtet.
    4. Bild- und/oder Filmmaterial muss gemäß dem bei dem Material angegebenen Bildnachweis gekennzeichnet sein.
    5. Bild- und/oder Filmmaterial darf nur in der vorgegebenen Form verwendet werden. Unzulässig ist insbesondere jegliche Bearbeitung, Umgestaltung oder Manipulation, die über Farbkorrekturen, Ausschnitte und/oder Verkleinerungen hinausgeht. Eine solche Veränderung ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung seitens L'Oréal zulässig.
    6. Soweit eine zeitliche Nutzungsbeschränkung besteht, endet die Nutzungsberechtigung automatisch zu dem bei der jeweiligen Presseinformation angegebenen Zeitpunkt. Die Nutzung der Presseinformation, gleich in welcher Form, ist nach diesem Zeitpunkt einzustellen.
    7. L'Oréal kann die Einräumung der Rechte zur Nutzung von Bild- und/oder Filmmaterial ganz oder teilweise jederzeit und ohne Angabe von Gründen widerrufen. Das Recht zur weiteren Nutzung des Bild- und/oder Filmmaterials endet mit Zugang der Widerrufserklärung. Der Verwender hat die Nutzung des Bild- und/oder Filmmaterial unverzüglich einzustellen und insbesondere Bild- und/oder Filmmaterial auf erstes Anfordern von L'Oréal von Webseiten zu entfernen.
    8. Ein Rechtsanspruch auf Nutzung des Bildmaterials besteht nicht.
  3. 3. Belegexemplar

    Im Fall einer Nutzung von Presseinformationen wird der Verwender gebeten, L'Oréal ein Belegexemplar über die konkret durchgeführte Nutzung der Presseinformationen bzw. des Links zu der Webseite, auf der Inhalte abrufbar sind, kostenfrei zu übermitteln.

  4. 4. Einhaltung des Pressecodex

    Der Verwender ist zur Beachtung der publizistischen Grundsätze des Deutschen Presserates (Pressecodex) verpflichtet. Er trägt die Verantwortung für die Betextung. Für eine Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts oder des Urheberrechts durch eine abredewidrige, sittenwidrige und sinnentstellende Verwendung in Bild und Text übernimmt L'Oréal keine Haftung. Gleiches gilt für eine herabwürdigende Darstellung von abgebildeten Personen auf dem überlassenen Bild- und/oder Filmmaterial. Bei Verletzung solcher Rechte ist allein der Verwender etwaigen Dritten gegenüber schadenersatzpflichtig.

  5. 5. Sonstiges

    1. Für das gesamte Rechtsverhältnis zwischen den Parteien gilt das für innerdeutsche Rechtsbeziehungen maßgebliche deutsche Recht. Die Parteien schließen die Anwendbarkeit des UN Kaufrechts aus.
    2. Sollte eine Bestimmung dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder werden, so tritt an ihre Stelle eine rechtlich wirksame Regelung, die dem erkennbaren Willen der Parteien am nächsten kommt. Ist die Feststellung einer derartigen Regelung nicht möglich, tritt an ihre Stelle die jeweilige Regelung des deutschen Rechts. Die Gesamtwirksamkeit der übrigen Bestimmungen bleibt von einer Unwirksamkeit einer Einzelbestimmung jedoch unberührt.
    3. Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Nutzung von Presseinformationen ist Düsseldorf.
    4. L'Oréal behält sich das Recht vor, die Nutzungsbedingungen jederzeit zu ändern.

Stand: März 2011